Wir trauern um unseren Sportkameraden Tobias Knecht.

 

Anfang November ist Tobias bei einem schweren Verkehrsunfall verunglückt und etwas später verstorben. 

 

Wir werden ihn mit seiner sympathischen Art in sehr guter Erinnerung behalten.

 

Unser tiefes Mitgefühl begleitet seine Familie, Angehörigen und Freunde.

____________________________________________________________________________________

 

Am 13.10.2017 zeichneten wir mit dem NDR1 für die Sendung "Sportland" die unglaubliche Geschichte unserer Handbikerin Christiane Reppe auf. Bewegender Inhalt ist die vergessene Anmeldung des Deutschen Verbandes bei den diesjährigen Weltmeisterschaften, der Kampf aller Verantwortlichen um Ihren Startplatz und die dann ganz kurzfristig erteilte Zusage.

Über einen Klick auf "Sportland, die Sportsendung im NDR1" könnt Ihr Euch die Sendung anhören.

 

Wie es schließlich zu "Doppelgold für Reppe" kam, steht auf NDR.de. Einfach auf diesen Link klicken. 

 

Weiterer Inhalt im Sportland ist die Entwicklung des Handbiken in unserem Verein GC Nendorf. Hört es Euch einfach mal an.


 

Handbiking

Seit  Herbst 2008 arbeiten wir mit dem Behinderten-Sportverband-Niedersachsen (BSN) eng zusammen. Hand in Hand greifen Vereins-Engagement, die Organisation durch den Leistungssportkoordinator Anders Spielmeyer beim BSN und die sportliche Kompetenz von Trainer Dr. Ralf Lindschulten, um die Spitzensportler im Handbiken zu fördern und in ihren Zielen zu unterstützen.
Unsere Handbiker starten bei Rennen in Deutschland, Europa und weltweit. Siehe National-Handbike-Circuit oder unter

Handbike.de.

Klickt einfach auf die fett abgebildeten Links.

_________________________________________________________________________________

 

Handbike fahren, das ist wie Fahrrad fahren mit den Händen / Armen. Die Kraft wird über  Kurbeln auf eine Gangschaltung und dann per Kette auf das vordere Antriebsrad übertragen. Häufig sind Kettenschaltungen, wie sie an Sport- und Rennrädern zu finden sind, eingesetzt.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Vorspannbike und Rennbike.

Das Vorspannbike kann ein normaler Rollstuhl sein, an den mit wenigen Handgriffen ein drittes, vorgelagertes, über Kette angetriebenes Rad montiert wird. Das Vorspannbike ist gut für den Breitensport oder Radtouren einsetzbar. Nach Abnahme des vorgelagerten Antriebsrades ist man mit dem Rollstuhl wieder ganz normal mobil.

 

Die Rennbikes werden in Liegeposition oder in knieender Position gefahren.

Diese, für den intensiveren Sport verwendeten Rennbikes, sind ein Sportgerät für sich alleine. Man sitzt etwa 10 cm über dem Boden und hat dadurch bessere Aerodynamik und höhere Stabilität in den Kurven. Je nach Trainingsstand und Behinderungsgrad sind hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten über einen längeren Zeitraum möglich.

Im Handbikesport gibt es Einteilungen in Klassen, um den verschiedenen Graden an Behinderung Rechnung zu tragen.



Ansprechpartner

Hier unsere Ansprechpartner für das Handbiken:


Nutzt einfach das Kontaktformular, um uns zu erreichen.

Wir möchten Euch als kompetente und engagierte Partner rund ums Handbiken zur Verfügung stehen.